Author: Ronja

Das Wohnhaus

“Der Jude ist wohl Rasse, aber nicht Mensch. Er kann gar nicht Mensch im Sinne des Ebenbildes Gottes, des Ewigen, sein. Der Jude ist das Ebenbild des Teufels. Das Judentum bedeutet Rassentuberkulose der Völker…” Gespuckte Hassparolen durchdrangen auf Knopfdruck das Treppenhaus, ließen den Putz an den Wänden bröckeln. Sie durchschnitten die kleinbürgerliche Sonntagnachmittag-Idylle des vierstöckigen Wohnblocks der Kant-Straße, der zuvor den jeweils voneinander abgeschotteten Einwohnern Ruhe und Behaglichkeit geboten hatte. “Der Jude ist wohl Rasse, aber nicht Mensch. Er kann gar nicht Mensch im Sinne des Ebenbildes Gottes, des Ewigen sein. Der Jude ist das Ebenbild des Teufels. Das...

Read More

Lass uns reden!

Stammdesch fir d’Weltverännerer bietet Möglichkeit zum Meinungsaustausch Regionale, biologische Produkte und ein fairer Handel – diese Kriterien rücken beim Einkauf immer mehr in den Vordergrund. Das zeigt, dass viele Menschen anfangen, das eigene Konsumverhalten kritisch zu reflektieren und auch zu ändern. „Frères des Hommes“, die „Maison des Associations“ und das „Comité pour une Paix Juste au Proche Orient“ haben daher das Projekt Stammdesch fir d’Weltverännerer ins Leben gerufen. Dort kann jeder teilnehmen, der sich für eine nachhaltige und gerechtere Welt interessiert. Der Stammtisch findet erstmalig am 19. Juni um 14.30 Uhr im Café Interview statt. Neue Menschen und Meinungen Ein Blick...

Read More

Flammen, Herzen und ein Kindergesicht

Snapchat stiftet mit Smileys Verwirrung  „Ziehe deine Augenbrauen hoch!“, „Strecke deine Zunge raus!“ – Das sagt uns neuerdings Snapchat und hat damit großen Erfolg. Seit dem letzten Update können wir sogar unsere Gesichter mit anderen tauschen oder zu Hunden werden. Im April vergangenen Jahres gab es jedoch eine Neuerung, die bis heute ein großes Fragezeichen darstellt: Was sollen diese Smileys hinter den Snapchat Benutzernamen bedeuten? Hier eine kleine Aufklärung:                         Der Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von smileybedeutung.com. Alle Abbildung stammen von emojione.com....

Read More

Whatever will be, will be?

Das Kaleidoskoptheater inszeniert Homo faber „Ich glaube nicht an Fügung und Schicksal, als Techniker bin ich gewohnt mit den Formeln der Wahrscheinlichkeit zu rechnen.“ – so das wahrscheinlich bekannteste Zitat aus Max Frischs Werk „Homo faber. Ein Bericht“, mit welchem auch die Theatervorstellung in Schloss Bettemburg eingeleitet wird. Jean-Paul Maes stellt bei seiner Inszenierung die Beziehung zwischen dem Protagonisten Walter Faber (Neven Nöthig), seiner Tochter Elisabeth (Rosalie Maes) und ihrer Mutter Hanna Piper (ebenfalls Maes) ins Zentrum. Walter Faber, Ingenieur, muss während einer Dienstreise in der mexikanischen Wüste notlanden. Es stellt sich heraus, dass Herbert Hencke (Tim Olrik Stöneberg),...

Read More

Zwei mal drei macht vier

In Homo faber rechnet sich ein Techniker die Welt, wie sie ihm gefällt – mit fatalen Folgen Homo faber wird gerade vom Kaleidoskop Theater inszeniert und ist auch als Schullektüre immernoch sehr beliebt. Ich war nie sonderlich begeistert von Max Frischs Werk, was daran liegen könnte, dass ich die Abilektüre zwei Jahre  lang „totinterpretieren“ musste. Dennoch gilt es als das erfolgreichste Werk des Autors. Das ist Anlass genug, Homo faber einmal kurz vorzustellen.     Max Frisch war Architekt und das merkt man auch seinem Roman Homo faber. Ein Bericht an. Gefühlt konstruiert bis ins letzte Detail, kann er...

Read More

Rédaction

Directeur d’édition:
Didace Kalisa (CIJ)

Rédactrice en chef:
Martine Wagner (CIJ)

Marketing:
Jean-Claude Bisenius (CIJ)

Intéressé?

Si vous désirez communiquer sur ce site, ou dans la version imprimée, veuillez contacter l'équipe de SLAM! au +352 2629 3200.

Les tarifs publicitaires peuvent être consultés ici.

Avec le soutien de: